VfL Wolfsburg 

VfL Wolfsburg ohne Roussillon in Nürnberg - zwei Wackelkandidaten

Jerome Roussillon ist erst gar nicht erst mitgereist (Archivbild).
Jerome Roussillon ist erst gar nicht erst mitgereist (Archivbild).
Foto: imago

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg muss im Freitagspiel beim 1. FC Nürnberg definitiv auf Jerome Roussillon verzichten. Der Linksverteidiger gehört wegen Adduktorenproblemen nicht zum 18-Mann-Kader für das Auswärtsspiel und ist deswegen in Wolfsburg geblieben. Das schreibt der "Sportbuzzer" am Abend.

Mehmedi ist noch unsicher

Nach wie vor wackelig ist er Einsatz von Admir Mehmedi. Der zuletzt so starke Schweizer hat Hüftprobleme und wird deshalb ebenfalls seit Tagen behandelt. Mehmedi schoss zuletzt ein Tor beim 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt und war auch beim 2:2 gegen 1899 Hoffenheim bis zu seiner Auswechslung einer der besten Wolfsburger Spieler.

Mehr zum VfL Wolfsburg:

Trainer Bruno Labbadia wusste am am Vormittag auch noch nicht, ob er mit dem ebenfalls angeschlagenen Elvis Rexhbecaj planen kann.

Voraussichtliche Aufstellungen:

  • 1. FC Nürnberg: Bredlow - Bauer, Margreitter, Ewerton, Leibold - Fuchs, Petrak - Kerk, Kubo, Misidjan - Ishak
  • VfL Wolfsburg: Casteels - William, Knoche, Brooks, Uduokhai - Guilavogui - Gerhardt, Arnold - Ginczek, Brekalo - Weghorst
  • Schiedsrichter: Jablonski (Bremen)