VfL Wolfsburg 

VfL Wolfsburg: Camacho operiert – und schlechte Nachrichten von Guilavogui

Ignacio Camacho fehlt den Wölfen noch länger (Archivbild).
Ignacio Camacho fehlt den Wölfen noch länger (Archivbild).
Foto: imago/Christian Schrödter

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg muss auch im zweiten Rückrunden-Spiel gegen Bayer Leverkusen auf seinen Kapitän Josuha Guilavogui verzichten. Den Mittelfeldspieler aus Frankreich plagt nach wie vor eine Oberschenkel-Zerrung.

Trainer Bruno Labbadia bestätigte am Donnerstag zudem, dass der Spanier Ignacio Camacho am Vortag in seiner Heimat am Sprunggelenk operiert wurde und den Wolfsburgern noch für weitere Wochen fehlen wird. "Unsere Mannschaft kann Ausfälle aber gut verkraften, wenn sie auf dem Platz geschlossen agiert", sagte Labbadia. (dpa)