VfL Wolfsburg 

Zwischenfall nach Wolfsburg gegen BVB: Dortmund-Schläger lauern VfL-Fans auf

Die Polizei konnte den Angriff schnell abwehren. Es war nicht der erste seiner Art (Archivbild).
Die Polizei konnte den Angriff schnell abwehren. Es war nicht der erste seiner Art (Archivbild).
Foto: imago/Team 2

Dortmund/Wolfsburg. Nach dem Fußball-Bundesliga-Spiel des VfL Wolfsburg bei Borussia Dortmund hat es eine brutale Szene gegeben. Laut Polizei Dortmund sind gewaltbereite BVB-Ultras direkt nach dem Abpfiff auf Wolfsburger Fans und den Ordnungsdienst losgegangen.

Demnach haben sie den Wolfsburgern am Ausgang des Gästeblocks regelrecht aufgelauert; erst hinzu alarmierte Polizeikräfte konnten die Attacke dann beenden.

Dortmund - Wolfsburg: Junge erleidet Gehirnerschütterung

Unter anderem verletzte sich ein erst zehnjähriger Junge im Treppenhaus des Stadions. Er erlitt eine Gehirnerschütterung und musste ins Krankenhaus. Auch ein Polizist wurde leicht verletzt und war nicht mehr dienstfähig.

Insgesamt fertigte die Polizei beim 0:2 am Samstag acht Strafanzeigen, unter anderem wegen Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Die Ermittlungen zum Angriff dauern noch an.

Mehr zum Thema:

Es war nicht die erste Attacke gewaltbereiter Dortmund-Chaoten auf Fans des VfL Wolfsburg. Zuletzt hatten vermummte BVB-Anhänger in Dedenhausen einen Zug mit Wolfsburgern gestürmt und diese angegriffen. (ck)