Welt 

Jemen-Krieg: UN prüfen mit Saudis Verletzung von Kinderrechten

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon
UN-Generalsekretär Ban Ki Moon
Foto: doa

New York. Die Vereinten Nationen wollen gemeinsam mit Saudi-Arabien die Verletzung von Kinderrechten im Jemen-Krieg durch die von den Saudis geführte Militärkoalition untersuchen.

Damit akzeptierte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einen Vorschlag Saudi-Arabiens. Im Gegenzug strichen die UN die Militärkoalition von einer Liste der Verletzer von Kinderrechten in Kriegsgebieten, teilte ein Sprecher Bans mit. In der jüngst veröffentlichten Ausgabe des jährlich erscheinenden Berichts zu Kindern in Konfliktgebieten hatten die UN die Koalition bezichtigt, Kinder im Jemen getötet und verstümmelt sowie Schulen und Krankenhäuser angegriffen zu haben.

Im bitterarmen Jemen kämpfen schiitische Huthi-Rebellen zusammen mit Verbündeten gegen die Anhänger von Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi. Seit März 2015 bombardiert ein Bündnis aus sunnitisch-arabischen Ländern unter Führung von Jemens Nachbar Saudi-Arabien Stellungen der Rebellen.