Welt 

Förderung: 200.000 Euro für ländliche Regionen

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: dpa

Hannover. Die kulturelle Bildung in ländlichen Regionen will die Landesregierung in den kommenden beiden Jahren mit insgesamt 200.000 Euro fördern. "Kulturelle Kinder- und Jugendbildung wird im Flächenland Niedersachsen von vielen kleinen und oft ehrenamtlich besetzten Vereinen, Organisationen und Einrichtungen vor Ort initiiert und getragen", sagte Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne) am Mittwoch, 21. September, zum Start des Modellprogramms "KuBi Regio".

Diese Strukturen sollten nun noch stärker vernetzt und unterstützt werden. Profitieren würden Oldenburgische Landschaft, Emsländische Landschaft, Landschaftsverband Stade und Landschaftsverband Südniedersachsen. Neue Konzepte sollen neben der Vernetzung insbesondere Formate der Digitalisierung vorantreiben.