Welt 

Anna Maria Mühe: Vater brachte künstliche Ohren und Hände mit nach Hause

Die Schauspielerin Anna Maria Mühe
Die Schauspielerin Anna Maria Mühe
Foto: dpa
  • Der Vater brachte schon mal Hände und Ohren mit nach Hause.
  • Da wollte die Schauspielerin auch Gerichtsmediziner werden.

Osnabrück. Als ihr Vater im Fernsehen einen Gerichtsmediziner spielte, wollte Anna Maria Mühe (31) auch schon mal in seine Fußstapfen treten. "Als mein Vater angefangen hat, "Der letzte Zeuge" zu drehen, hatte ich plötzlich den Spleen, Gerichtsmedizinerin werden zu wollen", sagte die Schauspielerin der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.

"Das lag wohl daran, dass er ständig Requisiten wie Hände und Ohren mit nach Hause gebracht hat." Das habe sie interessant gefunden. Der 2007 verstorbene Ulrich Mühe ("Das Leben der Anderen") wurde auch in der Hauptrolle der ZDF-Serie "Der letzte Zeuge" bekannt.