Welt 

Grand Prix in Mexiko: Rosberg schon wieder hinter Hamilton

Der WM-Führende Nico Rosberg muss am Sonntag von Platz vier aus starten. Sein Teamrivale Lewis Hamilton fuhr die zweitschnellste Zeit.
Der WM-Führende Nico Rosberg muss am Sonntag von Platz vier aus starten. Sein Teamrivale Lewis Hamilton fuhr die zweitschnellste Zeit.
Foto: dpa

Mexiko-Stadt.  Nico Rosberg hat sich auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Mexiko seinem Formel-1-Rivalen Lewis Hamilton geschlagen geben müssen. Der deutsche WM-Favorit erzielte am Samstag, 29. Oktober im Autódromo Hermanos Rodríguez nur die viertschnellste Zeit.

Red Bull am schnellsten

Rosberg fehlten am Ende fast 0,5 Sekunden auf Max Verstappen, der im Red Bull von keinem Konkurrenten einzuholen war. Am Ende der 60-minütigen Einheit landete Hamilton auf dem zweiten Rang. Er lag nicht einmal 0,1 Sekunden hinter Verstappen. Hamilton war schon in den ersten beiden Trainings schneller als Rosberg gewesen.

Vettel auf Platz sechs

Sebastian Vettel erzielte in seinem Ferrari auf dem 4,304 Kilometer langen Kurs die sechstschnellste Zeit. Force-India-Mann Nico Hülkenberg kam vor der Qualifikation nicht über Position neun hinaus, Pascal Wehrlein musste sich im Manor mit Platz 20 begnügen.

Rosberg könnte schon am morgigen Sonntag (20 Uhr/RTL und Sky) beim drittletzten Grand Prix der Saison vorzeitig die WM gewinnen. Voraussetzung ist dafür ein eigener Sieg, gleichzeitig darf Hamilton nicht über Rang zehn hinauskommen. In der Fahrerwertung liegt Rosberg 26 Punkte vor seinem Mercedes-Stallrivalen.