Welt 

Irakische Armee entdeckt Massengrab bei Mossul

Bagdad. In einer Stadt südlich der IS-Hochburg Mossul sind nach Angaben der irakischen Armee rund 100 Leichen in einem Massengrab entdeckt worden. Die Opfer seien enthauptet worden, wie das Militär am Montag, 7. November, mitteilte.

Die Stadt Hammam al-Alil war erst am Samstag aus der Gewaltherrschaft der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) befreit worden. Iraks Armee, kurdische Peschmerga und Milizen hatten vor drei Wochen eine Großoffensive auf Mossul begonnen.