Welt 

Truppen erobern strategisch wichtigen Flughafen von IS zurück

Eine schiitische Einheit hat einen von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besetzten Flughafen in der nordirakischen Stadt Tal Afar eingenommen.
Eine schiitische Einheit hat einen von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besetzten Flughafen in der nordirakischen Stadt Tal Afar eingenommen.
Foto: dpa

Bagdad. Eine schiitische Einheit hat einen von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besetzten Flughafen in der nordirakischen Stadt Tal Afar eingenommen. Wie die regierungsnahe Einheit mitteilte, habe sie den strategisch wichtigen Flughafen am Mittwochabend, 16. November unter ihre Kontrolle bringen können.

Es sei kurz darauf zu heftigen Kämpfen mit den Dschihadisten gekommen. "Unsere Einheiten suchen nun im Flughafen nach flüchtenden Mitgliedern des Daesch, die sich noch im Gebäude verstecken", hieß es in der Mitteilung. Daesch ist eine andere Bezeichnung für den IS. Nach Angaben der Einheit lieft über den Flughafen die letzte Nachschubsroute des IS in die schwer umkämpfte Großstadt Mossul.

Großoffensive auf Mossul

Die irakische Armee, kurdische Peschmerga und lokale Milizen hatten vor einem Monat eine Großoffensive auf die IS-Hochburg Mossul begonnen. Sie nahmen das Gebiet östlich der Großstadt größtenteils ein und drangen auch in Stadtviertel ein.

Der Islamische Staat wehrt sich vor allem mit Selbstmordattentätern in mit Sprengstoff beladenen Autos und mit Scharfschützen. Den Extremisten wird vorgeworfen, Zivilisten in der Stadt als menschliche Schutzschilde zu nutzen. In Mossul soll sich noch etwa eine Million Menschen aufhalten.