Welt 

Sprengsätze vermutet: Syrische Truppen durchkämmen Ost-Aleppo

Ost-Aleppo – beziehungsweise das, was davon übrig blieb. (Archivbild)
Ost-Aleppo – beziehungsweise das, was davon übrig blieb. (Archivbild)
Foto: dpa

Damaskus. Nach dem Abzug der letzten sunnitischen Rebellen durchsuchen syrische Regierungstruppen den Ostteil Aleppos nach Sprengsätzen. Die Soldaten und verbündete Milizen entschärften unter anderem Landminen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag.

Am Donnerstag war die Evakuierung der bisherigen Rebellengebiete Aleppos abgeschlossen worden. Die letzten Kämpfer und mit ihnen sympathisierende Zivilisten wurden in weiter westlich gelegene Rebellengebiete gebracht. Damit fand die 2012 erfolgte Teilung der Stadt in eine Regierungs- und eine Rebellenzone ein Ende; eine Kurdenzone im Norden der Stadt besteht weiter.