Welt 

Niedersachsen lässt Millionen für Straßenbau verfallen

Berlin. Neben anderen Bundesländern lässt auch Niedersachsen Bundesmittel für Sanierung und Neubau von Autobahnen und Bundesstraßen in Millionenhöhe verfallen. Bundesweit wurden 155 Millionen Euro (Stand Ende November) nicht abgerufen, wie die "Bild" am Samstag, 31. Dezember, berichtete.

19 Millionen Euro verfallen

Weil die Planung nicht abgeschlossen werden konnte oder die Baukapazitäten nicht reichten, gab Niedersachsen 19 Millionen Euro an das Bundesverkehrsministerium zurück. Auch andere Bundesländer ließen das Geld liegen:

  • Berlin (23 Millionen Euro)
  • Bremen (30 Millionen Euro)
  • Hessen (39 Millionen Euro)
  • Rheinland-Pfalz (31 Millionen Euro)
  • Thüringen (13 Millionen Euro)

Dafür können Bayern (185 Millionen Euro), Hamburg (25 Millionen Euro), Mecklenburg-Vorpommern (49 Millionen Euro) und Nordrhein-Westfalen (10 Millionen Euro) mehr ausgeben, wie die "Bild" weiter schrieb.