Welt 

Polizei beginnt mit Silvestereinsatz in Köln – 1.500 Beamte

Mit einem verstärkten Polizeiaufgebot in der Silvesternacht sollen Vorfälle wie vor einem Jahr auf der Kölner Domplatte verhindert werden.
Mit einem verstärkten Polizeiaufgebot in der Silvesternacht sollen Vorfälle wie vor einem Jahr auf der Kölner Domplatte verhindert werden.
Foto: dpa

Köln. Ein Jahr nach den massenhaften sexuellen Übergriffen in der Kölner Silvesternacht hat die Polizei ein großes Polizeiaufgebot für den diesjährigen Jahreswechsel in Bewegung gesetzt. "Die Einsatzphase hat jetzt begonnen", sagte ein Sprecher der Kölner Polizei am Samstag kurz vor Einbruch der Dunkelheit. Die ersten Kräfte seien in der Innenstadt angekommen.

"Sukzessive über den Abend verteilt werden wir bis zu 1.500 Polizistinnen und Polizisten hier haben." Das sind in etwa zehnmal so viele Beamte wie vor einem Jahr.

Damals war es rund um den Hauptbahnhof zu vielen sexuellen Übergriffen und chaotischen Zuständen gekommen. Stadt und Polizei wollen in diesem Jahr Ähnliches unbedingt verhindern.