Welt 

Eisiger Donald Trump in der Oberpfalz

 Magdalena Kammermeier arbeitet am 17. Januar 2017 in Wenzenbach (Oberpfalz, Bayern) an dem designierten US-Präsidenten Donald Trump als Skulptur aus Schnee. Die 18-jährige und ihr Vater haben den eisigen Trump in ihrem Garten erschaffen.
Magdalena Kammermeier arbeitet am 17. Januar 2017 in Wenzenbach (Oberpfalz, Bayern) an dem designierten US-Präsidenten Donald Trump als Skulptur aus Schnee. Die 18-jährige und ihr Vater haben den eisigen Trump in ihrem Garten erschaffen.
Foto: dpa

Wenzenbach. Seit der Wahl von Donald Trump (70) zum US-Präsidenten sagen viele Menschen eisige Zeiten voraus. Jetzt steht der designierte "mächtigste Mann der Welt" selbst wie eingefroren in einem Garten im bayrischen Wenzenbach bei Regensburg - als Skulptur aus Schnee. In der einen Hand hält er die amerikanische Flagge, in der anderen die Weltkugel, die er mit einer Axt gespalten hat. Sofort zu erkennen ist der künftige US-Präsident an der prägnanten Haartolle.

"Meine Tochter und ich diskutieren jedes Jahr, welche Skulptur wir machen sollen. Dieses Mal musste es Trump sein. Ich wollte etwas Zeitgeschehen in meinen Garten", erklärte der Künstler Albert (50) Kammermeier. Seine 18 Jahre alte Tochter Magdalena fügte hinzu: "Trump steht da wie ein Herrscher, er hat alles in seiner Gewalt und spaltet die Welt."