Welt 

High Noon in Washington: Trump übernimmt

US-Militärs gehen in Washington an einem Trump-Plakat vorbei. (Archivbild)
US-Militärs gehen in Washington an einem Trump-Plakat vorbei. (Archivbild)
Foto: dpa

Washington. Der künftige US-Präsident Donald Trump wird am Freitag, 20. Januar, in Washington seinen Amtseid leisten. Zeitgleich geht die Regierungszeit von US-Präsident Barack Obama zu Ende. Die Zeremonie wird traditionell am Mittag, pünktlich um 12 Uhr Ortszeit (18 MEZ) vor dem Kapitol stattfinden.

Trump an der Spitze

Am Nachmittag ist eine Parade geplant, an deren Spitze Trump das Weiße Haus erreichen wird. In Washington werden 900.000 Schaulustige erwartet, die dem Zeremoniell beiwohnen wollen. Allerdings haben sich auch zahlreiche Gegendemonstranten angekündigt.

Obamas urlauben

Polizei, Armee und Geheimdienste haben Kapitol und Weißes Haus seit Tagen hermetisch abgeriegelt. Das Ehepaar Obama wird nach der Vereidigung einer alten Tradition folgend von der Präsidenten-Maschine Air Force One aus der Stadt geflogen. Die Obamas wollen Urlaub in Palm Springs im US-Bundesstaat Kalifornien machen.