Welt 

IKEA ruft Stuhl zurück: Mehrere Kunden verletzt

IKEA ruft MYSINGSÖ Strandstuhl wegen Sturz- und Einklemmgefahr zurück.
IKEA ruft MYSINGSÖ Strandstuhl wegen Sturz- und Einklemmgefahr zurück.
Foto: Inter IKEA Systems B.V.2017.

Hofheim-Wallau. Rückrufaktion im blau-gelben Möbelhaus: IKEA bittet Kunden, die einen "Mysingsö" Strandstuhl vor Februar 2017 erworben haben, diesen ins nächste IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen. Dort werde der Stuhl ersetzt oder sie erhalten die volle Rückerstattung des Kaufpreises, wie das Unternehmen am Dienstag, 24. Januar, mitteilt.

Nach dem Waschen des Stoffs bestehe die Möglichkeit, dass der Stuhl nicht korrekt montiert wird, was zu Stürzen oder dem Einklemmen von Fingern führen könnte. IKEA wurden fünf Vorfälle gemeldet, bei denen "Mysingsö" Strandstuhl nach falscher Montage bei Gebrauch zusammengebrochen war.

Bei allen fünf Meldungen hatten sich die betroffenen Personen auch die Finger so verletzt, dass sie medizinisch versorgt werden mussten. Die gemeldeten Vorfälle ereigneten sich in Finnland, Deutschland, USA, Dänemark und in Australien, meldete das Unternehmen.

Das Pridukt sei nun überarbeitet worden und ab Februar wieder in den Filialen erhältlich. Ein Kaufnachweis (der Kassenbon) sei für ein Austauschprodukt oder für eine Preisrückerstattung nicht erforderlich. Weitere Informationen unter www.IKEA.de oder unter der kostenfreien IKEA Rufnummer 0800/2255453.