Welt 

Fast 10.000 Puten gekeult: Vogelgrippe-Virus bestätigt

Puten in einem Stall in Niedersachsen. In Friesoythe mussten fast 10.000 Tiere gekeult werden. (Symbolbild)
Puten in einem Stall in Niedersachsen. In Friesoythe mussten fast 10.000 Tiere gekeult werden. (Symbolbild)
Foto: dpa

Friesoythe. Das Friedrich-Loeffler-Institut hat einen Vogelgrippe-Verdachtsfall im Kreis Cloppenburg bestätigt. Wie der Landkreis am Montag mitteilte, handelt es sich bei dem in einem Putenstall in Friesoythe festgestellten Krankheitserreger um das hochansteckende Virus H5N8.

Die 9.500 Tiere des Bestandes sind bereits getötet worden. Im Verlauf der aktuellen Vogelgrippe-Welle wurden bis Ende Januar 16 H5N8-Fälle in niedersächsischen Ställen gezählt, vor allem in Putenhaltungen. Für Menschen gilt das Virus als ungefährlich.