Welt 

Feuerwehr findet Flak und Granaten im Keller

Unter anderem fanden die Einsatzkräfte das hier im Keller.
Unter anderem fanden die Einsatzkräfte das hier im Keller.
Foto: dpa

Ratzeburg. Ein kleiner Kellerbrand hat die Feuerwehr im schleswig-holsteinischen Ratzeburg auf eine viel größere Gefahr aufmerksam gemacht. Die Einsatzkräfte entdeckten bei dem Löschen im Heizungskeller am Dienstag, 14. März, Munition, wie ein Polizeisprecher sagte.

Es könnte sich nach ersten Erkenntnissen um Flak-Geschosse und Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg handeln. Drei angrenzende Mehrfamilienhäuser wurden daraufhin geräumt. Etwa zwei Dutzend Bewohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen.

Experten des Kampfmittelräumdienstes sollten klären, ob es sich bei dem Fund um scharfe Munition aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.