Welt 

Israel: Nazi-Vorwürfe gegen Deutschland inakzeptabel

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei einem Auftritt in Deutschland; Israel bezeichnet seine Nazi-Vorwürfe in Richtung Deutschland als "völlig deplatziert". (Archivbild)
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei einem Auftritt in Deutschland; Israel bezeichnet seine Nazi-Vorwürfe in Richtung Deutschland als "völlig deplatziert". (Archivbild)
Foto: dpa

Jerusalem. Israel hat die jüngsten Nazi-Vorwürfe gegen Deutschland am Mittwoch klar verurteilt. "Solche Vergleiche sind völlig deplatziert", sagte der Sprecher des Außenministeriums in Jerusalem, Emmanuel Nachschon, ohne die Türkei direkt zu erwähnen.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag erstmals persönlich "Nazi-Methoden" vorgeworfen.

"Israel ist gegen alles, was das Gedenken an den Holocaust schmälern oder ihn banalisieren könnte", sagte Nachschon der Deutschen Presse-Agentur. In der Auseinandersetzung mit dem Holocaust habe die frühe Erziehung einen besonders hohen Stellenwert, "damit es nicht zu dieser Art von Vergleichen kommt", sagte der Sprecher.

Nach jahrelangem Zerwürfnis hatten Israel und die Türkei sich im vergangenen Jahr wieder versöhnt. Die Beziehungen waren seit der Erstürmung des Gaza-Solidaritätssschiffs "Mavi Marmara" durch die israelische Marine 2010 belastet. Dabei wurden zehn türkische Staatsbürger getötet.