Welt 

Beschwerde wegen unpünktlicher Zeitung: Zusteller tötet Mann

Lüneburg. Ein Zeitungsausträger hat in Lüneburg einen Mann erstochen. Laut Polizei hatte der Austräger mit dem Opfer bereits mehrfach Streit über die angeblich unpünktliche Zustellung eines Anzeigenblattes.

Am Samstagnachmittag sei es dann nach einer neuerlichen, zunächst verbalen Auseinandersetzung zu der Bluttat gekommen: Der 42-jährige Austräger habe den 51-Jährigen vor seinem Haus mit einem Messer attackiert. Er stach dem Opfer mehrfach in den Oberkörper.

Der Mann starb später in einer Klinik an seinen schweren Verletzungen. Ein 23-Jähriger hielt den Angreifer fest, bis die Polizei kam und ihn festnahmen. Ein Richter hat inzwischen Haftbefehl gegen den Zusteller erlassen.