Welt 

Spotify-Chef: Kollege starb bei Stockholm-Anschlag

Stockholm. Eines der Todesopfer des Lkw-Anschlags in Stockholm war ein langjähriger Mitarbeiter des Musik-Streamingdienstes Spotify. Gründer Daniel Ek bestätigte am Sonntag in einem Facebook-Post, dass der Brite bei dem Anschlag ums Leben gekommen sei. "Es gibt keine Worte um zu beschreiben, wie sehr wir ihn vermissen werden und wie traurig wir sind, ihn auf diese Weise verloren zu haben", schrieb Ek. Er selbst sei tief betroffen darüber, dass so eine Tat in Schweden geschehen konnte.

Bei dem mutmaßlichen Terroranschlag in der belebten Stockholmer Drottninggatan waren am Freitag vier Menschen getötet worden, 15 wurden verletzt. Zwei der Toten stammten den Behörden zufolge aus Schweden, die anderen beiden aus Großbritannien und Belgien. Mehr Angaben zu den Opfern machte die Polizei aus Rücksicht auf die Angehörigen nicht bekannt.