Welt 

G7 macht Druck auf Kim Jong-un

Hat das Militär von Nordkoreas Diktator Kim Jong-un hat seine atomaren Raketentests deutlich verstärkt. (Archivbild)
Hat das Militär von Nordkoreas Diktator Kim Jong-un hat seine atomaren Raketentests deutlich verstärkt. (Archivbild)
Foto: dpa

Lucca. Die Gruppe sieben führender westlicher Staaten (G7) hat die nordkoreanischen Atom- und Raketentests aufs Schärfste verurteilt. Die "dramatische Zunahme" dieser Tests seit Anfang 2016 verletze internationale Abkommen und bedrohe die regionale Sicherheit zunehmend, heißt es in der Abschlusserklärung des G7-Außenministertreffens im italienischen Lucca. Die Gruppe fordert Nordkorea darin auf, auf weitere Tests zu verzichten, bereits existierende Atomwaffen zu vernichten und alle Programme zur Entwicklung solcher Waffen abzubrechen - "in vollständiger, nachprüfbarer und unumkehrbarer Weise".

Zur G7 gehören die USA, Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Japan. Nach neuen Raketentests durch das kommunistisch regierte Nordkorea hatten die USA am Samstag einen Flugzeugträger samt seiner Begleitschiffe in Richtung koreanischer Halbinsel in Bewegung gesetzt. Die Führung in Pjöngjang hat daraufhin mit Militäraktionen gedroht.