Welt 

Weltweite Cyber-Attacke: US-Regierung nicht betroffen

Der Screenshot zeigt ein Sicherheits- Software-Update auf einem Computer in London am 13. Mai nach der Cyber-Attacke auf Krankenhäuser des staatlichen Gesundheitsdienses NHS.
Der Screenshot zeigt ein Sicherheits- Software-Update auf einem Computer in London am 13. Mai nach der Cyber-Attacke auf Krankenhäuser des staatlichen Gesundheitsdienses NHS.
Foto: dpa

Washington. Von den Cyber-Attacken auf Computer in aller Welt waren keine Systeme der US-Bundesregierung betroffen. Das sagte der Berater im US-Heimatschutzministerium, Tom Bossert, am Montag in Washington.

Über das Wochenende habe sich die Geschwindigkeit der Angriffe verlangsamt. Insgesamt seien weniger als 70.000 US-Dollar Lösegeld bezahlt worden. Es gebe noch keine Spur zu den Tätern, sagte Bossert. Nach Angaben der europäischen Polizeibehörde Europol hatte die Erpressungssoftware "Wanna Cry" am Freitag nach Angaben mindestens 150 Länder sowie 200.000 Organisationen und Personen getroffen.