Welt 

Entenküken-Alarm: Polizei sperrt Autobahn

Gerettet: Die Küken waren auf der Autobahn unterwegs.
Gerettet: Die Küken waren auf der Autobahn unterwegs.
Foto: dpa

Trier/Schweich. Sechs Entenkinder haben an der Mosel die Sperrung einer vielbefahrenen Autobahn verursacht. Die Tiere hatten am Donnerstag, 24. Mai, in Trier die Überholspur der A 602 für einen Ausflug ausgewählt, wie die Autobahnpolizei in Schweich mitteilte.

Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, sperrte die Polizei den Abschnitt und fing die scheuen Küken ein. Die Beamten setzten sie am naheliegenden Moselufer wieder wohlbehalten aus.

"Es wird davon ausgegangen, dass die Enteneltern ihre laut quakenden Küken wieder gefunden haben", hieß es im Polizeibericht.

Einen vergleichbaren Vorfall hatte es auch Ende April in Braunschweig gegeben. Hier sperrte die Polizei die Wolfenbütteler Straße für eine Gänsefamilie.