Welt 

Zwei Jahre nach Verschwinden: Schicksal von Frau geklärt

Die im vergangenen Spätsommer gefundenen Knochen sind jetzt eindeutig der vermissten Frau zugeordnet worden (Symbolbild).
Die im vergangenen Spätsommer gefundenen Knochen sind jetzt eindeutig der vermissten Frau zugeordnet worden (Symbolbild).
Foto: dpa

Unterlüß. Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach ihrem mysteriösen Verschwinden ist das Schicksal einer Frau aus Unterlüß geklärt: Die Bewohnerin eines Pflegeheims in Unterlüß (Landkreis Celle) ist tot.

Das teilte die Polizei Celle am Mittwoch, 5. Juli, mit. Am 4. Juli 2015 war sie scheinbar spurlos verschwunden; auch ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und freiwilligen Helfern konnten keinen Hinweis auf den Verbleib der Frau finden.

Allerdings hatten im August und September vergangenen Jahres ein Anwohner sowie später Bereitschaftspolizisten in einem Waldstück bei Unterlüß menschliche Überreste gefunden.

Durch DNA-Vergleiche stehe inzwischen zweifelsfrei fest, dass es sich dabei um die sterblichen Überreste der vermissten Seniorin handelte. Die Todesursache bleibt trotz der Untersuchung durch Gerichtsmediziner vermutlich unklar; allerdings gebe es keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen, hieß es.