Welt 

Gefährliches Spiel: Kinder auf Gleisen

Spielende Kinder konnten sich in Oschersleben noch im letzten Moment von den Gleisen retten. (Archivbild)
Spielende Kinder konnten sich in Oschersleben noch im letzten Moment von den Gleisen retten. (Archivbild)
Foto: dpa

Oschersleben. Auf einer Bahnstrecke bei Oschersleben sind Kinder nur kurz vor einem fahrenden Zug aus den Gleisen gesprungen. Der Lokführer entdeckte am Sonntagnachmittag zwei Mädchen und einen Jungen und leitete eine Gefahrenbremsung ein, wie die Bundespolizei am Montag in Magdeburg mitteilte.

Die drei Kinder im Alter von 13 und 14 Jahren wurden kurz darauf von den Beamten gestellt und von diesen verwarnt. Die Bundespolizei wies wiederholt darauf hin, dass Züge sich fast lautlos nähern und je nach Windrichtung erst sehr spät wahrgenommen werden. Ein mit 100 Stundenkilometern fahrender Zug habe einen Bremsweg von bis zu 1.000 Metern.