Welt 

Bade-Unfall: 19-Jähriger kämpft um sein Leben

Der Fall aus Lohne weckt böse Erinnerungen an zwei Fälle aus der Region38. (Symbolbild)
Der Fall aus Lohne weckt böse Erinnerungen an zwei Fälle aus der Region38. (Symbolbild)
Foto: dpa

Lohne. Ein 19-Jähriger schwebt nach einem Badeunfall in Lohne in der Grafschaft Bentheim in Lebensgefahr. Wie die Polizei mitteilte, traute sich der Nichtschwimmer zu tief ins Wasser, ging unter und konnte erst nach etwas mehr als 30 Minuten von Rettungskräften der DLRG geborgen werden.

Der junge Mann war mit etwa zehn Personen an dem See, entfernte sich aber von der Gruppe. Als seine Freunde die Situation bemerkten, alarmierten sie die Rettungskräfte. Die Suche der Feuerwehr blieb zunächst erfolglos.

Taucher fanden den Mann in etwa zwei Metern Tiefe, bargen ihn und versuchten, ihn zu reanimieren. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

In Braunschweig war vor gut einem Monat ein 25-jähriger Mann im Freibad ertrunken. Und vor drei Wochen starb ein Mann bei einem Bade-Unfall im Bernsteinsee in Sassenburg.