Welt 

William und Kate machen Schluss mit Deutschland

Prinz William und seine Frau Kate im "Clärchens Ballhaus" in Berlin.
Prinz William und seine Frau Kate im "Clärchens Ballhaus" in Berlin.
Foto: dpa

Hamburg. Prinz William und Herzogin Kate reisen mit ihren Kindern George und Charlotte zum Abschluss ihres dreitägigen Deutschlandbesuchs am Freitag, 21. Juli, nach Hamburg. Mit dem Zug geht es für die royale Familie von Berlin in die Hansestadt. Dort stehen zwischen 13 und 17 Uhr drei Stationen auf dem Plan.

Ohne Mini-Royals

Laut offiziellem Programm allerdings ohne die Mini-Royals – erst kurz vor dem Rückflug, zu dem das Quartett vom Airbus-Gelände aufbricht, sollen der kleine Prinz und sein Schwesterchen wieder dabei sein.

Den Aufakt zur Stippvisite in der Hansestadt macht ein Besuch im Internationalen Maritimen Museum. Danach geht es für den Herzog und die Herzogin, die Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) die ganze Zeit über begleiten will, weiter zu einem Kinderkonzert in der Elbphilharmonie.

Ein Besuch der Airbus-Produktion, Gespräche mit dortigen Auszubildenden und die Besichtigung zweier Hubschrauber bilden den Abschluss der Reise.