Welt 

Messer-Angriff: Passant wehrt sich mit Rucksack

Magdeburg.  Mit seinem Rucksack hat ein Passant in Magdeburg einen Messerangriff abgewehrt. Ein 16 bis 20 Jahre alter Mann habe ihn und seinen Begleiter am Sonntagnachmittag in der Wolfenbütteler Straße unvermittelt attackiert, teilte die Polizei mit.

Das Messer soll etwa 25 bis 30 Zentimeter lang und gebogen gewesen sein, wie Zeugen den Ermittlern sagten. Die Opfer seien geflohen - und der Täter ebenfalls. Die Polizei suchte den Tatort mit zahlreichen Beamten weiträumig ab.