Welt 

Mehr Arbeitslose im Juli

Die Bundesagentur für Arbeit hat die Arbeitslosenzahlen für Juli bekanntgegeben.
Die Bundesagentur für Arbeit hat die Arbeitslosenzahlen für Juli bekanntgegeben.
Foto: dpa

Region38. Die Arbeitslosenzahl in Niedersachsen ist im Juli ferienbedingt gestiegen. 250 008 Menschen waren in dem Monat ohne Arbeit - 4,1 Prozent mehr als im Juni, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Hannover mitteilte.

Die Arbeitslosenquote stieg um 0,3 Punkte auf 5,9 Prozent. Grund seien vor allem junge Menschen, die sich zwischen Schulabgang oder Ausbildung und ihrer nächsten Stelle oder einem Studium vorübergehend arbeitslos meldeten.

Auch in der Region38 ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli gestiegen. Insgesamt gibt es in der Wirtschaftsregion Braunschweig rund 37.700 Arbeitslose.

Die höchste Arbeitslosenquote der Region hat Salzgitter: Hier sind insgesamt 5.589 Menschen ohne Arbeit. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 10,5 Prozent.

In Gifhorn gibt es dagegen vergleichsweise wenig Arbeitssuchende: Nur 4,8% der Bevölkerung hat hier keine Arbeit.