Welt 

Sein letztes Mal: Prinz Philip wird Rentner

Prinz Philip geht mit 96 Jahren in den Ruhestand.
Prinz Philip geht mit 96 Jahren in den Ruhestand.
Foto: dpa

London. Der Mann von Queen Elizabeth, Prinz Philip, geht mit 96 Jahren in den Ruhestand. Am Mittwoch Nachmittag hat der dienstälteste britische Prinzgemahl seinen letzten offiziellen Termin.

Seine letzte Veranstaltung ist der Abschluss einer Spendenaktion der britischen Seestreitkräfte (Royal Marines Charity). Seit 1953 ist er das Oberhaupt der Königlichen Marine.

Ein vielbeschäftigter Mann

Prinz Philip absolvierte 22.219 Solo-Termine, hielt insgesamt 5.496 Reden und unternahm 637 Reisen in andere Länder.

In Zukunft möchte er es sich jedoch nicht nehmen lassen, seine Frau gelegentlich bei Terminen zu begleiten. Sie sind fast 70 Jahre miteinander verheiratet. Auch Queen Elizabeth übergibt zunehmend die Verpflichtungen an den Nachwuchs ab, bleibt aber auf dem Thron.