Welt 

Schwere Unfälle mit Toten und Verletzten

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Kemberg/Coswig. Bei schweren Unfällen im Süden Sachsen-Anhalts sind am Samstag drei Menschen gestorben und drei weitere schwer verletzt worden. Auf der B100 am Abzweig Kemberg/Bergwitz (Kreis Wittenberg) prallten nach ersten Angaben zwei Autos zusammen. Drei Insassen starben, wie das Lagezentrum der Polizeidirektion Ost mitteilte. Genauere Informationen über den Unfall lagen noch nicht vor. Die Unfallaufnahme vor Ort laufe noch.

Crash mit Anhänger

Ein weiterer Unfall ereignete sich auf der A9 Richtung Berlin zwischen Coswig und Köselitz. Bei einer Kollision, bei der drei Autos beteiligt waren, gab es drei Schwerverletzte. Eines der Autos sei mit einem Wohnanhänger unterwegs gewesen. Die Fahrbahn in Richtung Norden war am späten Nachmittag noch voll gesperrt. Details lagen zunächst nicht vor.