Welt 

Muslime in Deutschland: Mit der Integration klappt's gut

Muslime sind längst Teil unserer Gesellschaft - und es klappt offenbar sehr gut mit der Integration. (Symbolbild)
Muslime sind längst Teil unserer Gesellschaft - und es klappt offenbar sehr gut mit der Integration. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gütersloh. Deutschland schneidet bei der Integration muslimischer Einwanderer im Vergleich zu anderen westeuropäischen Staaten gut ab. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Bertelsmann-Stiftung am Donnerstag, 24. August, in Gütersloh vorstellt.

Verglichen wird die Situation von Muslimen, die vor 2010 nach Deutschland, in die Schweiz, nach Österreich, Frankreich und Großbritannien kamen. Bewertet werden Sprachkompetenz, Bildung, Arbeit und soziale Kontakte.

Kaum Unterschiede

Dabei bekommt Deutschland mit Abstand die besten Noten bei der Integration der Einwanderer auf dem Arbeitsmarkt. Bei Arbeitslosenquote und Vollzeitstellen gibt es der Studie zufolge kaum noch Unterschiede zum Bevölkerungsschnitt. 73 Prozent der in Deutschland geborenen Kinder muslimischer Einwanderer wachsen demnach mit Deutsch als erster Sprache auf.

Minus bei Bildung

Minuspunkte gibt es bei der Schulbildung. So verlassen in Frankreich nur 11 Prozent der Muslime vor dem 17. Lebensjahr ohne Abschluss die Schule. In Deutschland sind es dagegen 36 Prozent.