Welt 

Tourstart: Helene Fischer heizt Hannover ein

Hannover. Gemeinsam mit Akrobaten vom Cirque du Soleil hat Schlagersängerin Helene Fischer ihre Tour "Live 2017" gestartet. Vor knapp 10.000 Fans schwebte die Sängerin in einem beinfreien, blauen Glitzer-Outfit an einem Seil von der Hallendecke der Tui Arena in Hannover.

Bühne ist voll

Die 33-Jährige präsentierte Songs von ihrem neuen Album "Helene Fischer" mit rund 30 Mitwirkenden auf der Bühne: Tänzerinnen und Tänzer, Artisten und Musiker ihrer Band. Dabei schwebte die zierliche Entertainerin an einem Seil, trommelte und ließ sich aus mehr als fünf Metern Höhe auf einen Trampolinboden fallen.

"Abend in Freundschaft"

"Ich möchte einen Abend in Freundschaft und Gemeinschaft feiern", rief die Schlagerkönigin ihren Anhängern zu Beginn zu. Sie habe die Premiere der Show nicht abwarten können. "Ich kann euch gar nicht sagen, wie ich gebrannt habe."

Ideen aus dem Zirkus

Helene Fischer hatte sich von den Shows vom Cirque du Soleil in Las Vegas für ihre neue Tournee inspirieren lassen. Nach Angaben des Konzertveranstalters ist es die größte Produktion ihrer bisherigen Karriere: Geplant sind etwa 70 Shows in mehr als einem Dutzend Städten mit fast 700.000 Besuchern.

Die im russischen Krasnojarsk geborene Sängerin gilt als Deutschlands bekanntester Schlagerstar. Ihr im Mai erschienenes Album "Helene Fischer" wurde gleich in der ersten Woche 300 000 Mal verkauft, dies war laut GfK Entertainment der erfolgreichste Albumstart der letzten 15 Jahre.

Eindrücke des Auftakts: