Welt 

Schienenersatzverkehr: So kommt Ihr in den Ferien an

in den Herbstferien baut die Bahn an mehreren Stellen (Archivbild).
in den Herbstferien baut die Bahn an mehreren Stellen (Archivbild).
Foto: dpa

Braunschweig/Salzgitter/Harz. Während der bevorstehenden Herbstferien kommt es im Nahverkehr der Region38 zu Zugausfällen und erheblichen Verspätungen. Diese Bahnstrecken sind betroffen:

Bad Harzburg - Kreiensen

Weil von Freitag, 6. Oktober, bis Sonntag, 22. Oktober, auf der Strecke zwischen Kreiensen und Göttingen Bauarbeiten am Gleis erledigt werden, fahren die Züge der RB82 auf dem Abschnitt zwischen Kreiensen und Bad Harzburg zu geänderten Fahrzeiten.

Von Bad Harzburg nach Kreiensen fährt die Bahn täglich um 7.11 Uhr und ab 9.11 Uhr stündlich. Um 8.11 Uhr fährt der Zug nur am Wochenende.

Von Kreiensen nach Bad Harzburg fahren die Züge stündlich ab 8.42 Uhr. Der Zug um 7.42 Uhr fährt in der Woche nur bis Goslar, ebenso wie der Spätzug um 21.42 Uhr, dieser jedoch auch am Wochenende.

Seesen - Braunschweig

Auf der Bahnstrecke der RB46 (Braunschweig - Seesen - Herzberg) kommt es für die Dauer der Herbstferien zur Vollsperrung zwischen Seesen und Salzgitter-Ringelheim. Der Schienenersatzverkehr nach Salzgitter-Ringelheim fährt 14 Minuten früher in Seesen ab, um den Anschluss zu erreichen. In die andere Richtung wird der Anschluss nach Herzberg mit dem Schienenersatzverkehr nicht erreicht. Daher muss mit erheblichen Verspätungen gerechnet werden.

Bad Harzburg - Hannover

Auch auf der Strecke des RE10 (Bad Harzburg - Hannover) muss mit Verspätungen gerechnet werden. Hier wird ein Schienenersatzverkehr zwischen Groß Düngen und Salzgitter-Ringelheim eingerichtet. Dabei wird die Fahrzeit auf der Gesamtstrecke rund 40 Minuten länger dauern.