Welt 

Salmonellen: Importeur ruft französischen Käse zurück

So sieht die Verpackung des betroffenen Rohmilchkäses aus.
So sieht die Verpackung des betroffenen Rohmilchkäses aus.
Foto: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Kehl. Der Bio-Rohmilchkäse Reblochon de Savoie kann mit Salmonellen verseucht sein. Nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist die Charge 171017 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17. Oktober 2017 betroffen.

Der Käse des Herstellers französischen Herstellers Les Fruitières des Bornes Société capt. et fils ist auch in Niedersachsen vertrieben worden. Nach Angaben des in Kehl ansässigen Importeurs muss "die betroffene, noch vorhandene Ware entsorgt" werden oder "kann zurückgegeben werden".

Salmonellen können nach dem Verzehr verseuchter Lebensmittel innerhalb weniger Stunden zu Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen und leichtem Fieber führen.