Welt 

Katalonien-Konflikt: Demos gegen Abspaltung

Gegner der Unabhängigkeit Kataloniens demonstrieren mit spanischen Nationalflaggen. (Archivbild)
Gegner der Unabhängigkeit Kataloniens demonstrieren mit spanischen Nationalflaggen. (Archivbild)
Foto: dpa

Madrid/Barcelona. In Spanien wollen am Samstag, 7. Oktober, die Gegner einer Unabhängigkeit der Autonomen Region Katalonien auf die Straße gehen. Kundgebungen sind in Madrid, in Barcelona und in anderen Städten des Landes geplant.

Sie wenden sich gegen die Bestrebungen der katalanischen Regionalregierung, nach dem umstrittenen Referendum vom vergangenen Sonntag die Selbstständigkeit der wirtschaftsstarken nordostspanischen Region auszurufen. Für Sonntag ist eine weitere Großkundgebung in Barcelona angekündigt.

Schwache Wahlbeteiligung

Bei der von der spanischen Justiz verbotenen Volksabstimmung hatte am Sonntag eine große Mehrheit für die Trennung Kataloniens vom Königreich gestimmt. Allerdings hatten nur etwa 43 Prozent der Wahlberechtigten an ihr teilgenommen.

Polizeigewalt und Verletzte

Die meisten Befürworter eines Verbleibs Kataloniens bei Spanien hatten das Referendum boykottiert. Spanische Polizeikräfte waren mancherorts gewaltsam gegen Wähler vorgegangen, es gab hunderte Verletzte.