Welt 

Schüler quetschen Spitzenkandidaten aus

Ein Schüler hält während einer Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung. (Archivbild)
Ein Schüler hält während einer Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung. (Archivbild)
Foto: dpa

Hannover. Einen Tag vor dem TV-Duell von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und seinem CDU-Herausforderer Bernd Althusmann diskutieren die Spitzenkandidaten der vier im Landtag vertretenen Parteien am Montag, 9. Oktober, mit Schülern.

Die Politiker lassen sich von mit vier Landessiegern des Wettbewerbs "Jugend debattiert" auf den Zahn fühlen. Einer davon ist der 17-jährige Konstantin Köhler aus Braunschweig. Der Schüler des Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasiums brennt für das Thema Digitalisierung.

Bei den jeweils zwölf Minuten langen Debatten geht es auch noch um Themen wie Bildungspolitik und den Umgang mit dem Wolf.

Auch die Schüler im Publikum dürfen Fragen stellen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit "Jugend debattiert", der Landeszentrale für politische Bildung und dem niedersächsischen Kultusministerium ausgerichtet.