Welt 

Merkel: "Das wird richtig knapp!"

CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Foto: dpa

Stade. Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat auf der Zielgeraden zur Landtagswahl in Niedersachsen für einen Regierungswechsel in dem Bundesland geworben. "Das wird ein knappes Rennen. Lassen Sie sich von Umfragen nicht verrückt machen", sagte Merkel am Freitag, 13. Oktober, bei einer Wahlkampfveranstaltung mit dem CDU-Landeschef und Spitzenkandidaten Bernd Althusmann in Stade. Entscheidend seien die Stimmen die am Schluss abgegeben würden.

"Jede Stunde zählt"

Der rot-grünen Regierung in Hannover warf sie eine Verweigerungshaltung im Bundesrat vor, wenn es um wichtige Entscheidungen beim Thema innere Sicherheit gehe. Als Beispiel nannte Merkel die Erklärung der Maghreb-Staaten zu sicheren Herkunftsländern. Althusmann rief seine Anhänger zum Wahlkampf bis zur letzten Minute auf. "Ich zähle nur noch rückwärts. Jede Stunde zählt jetzt", so der Christdemokrat. Rot-Grün bezeichnete er als eine "ausgelaugte und ideenlose" Landesregierung.

Merkel unterstützte die niedersächsische CDU mit insgesamt fünf Wahlkampfauftritten. Nach dem Termin in Stade wurde sie am Abend zum Abschluss in Osnabrück erwartet.