Welt 

SPD-Chef Schulz: Zurück im Wahlkampfmodus

SPD Chef Martin Schulz (links) und Ministerpräsidemt Stephan Weil. (Archivbild)
SPD Chef Martin Schulz (links) und Ministerpräsidemt Stephan Weil. (Archivbild)
Foto: dpa

Hannover. Zwei Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen hat SPD-Chef Martin Schulz die Wähler aufgerufen, die Regierung von Ministerpräsident Stephan Weil zu verteidigen. "Wir erleben in Niedersachsen, wie sich die Demokratie ihr Recht zurückholt", sagte Schulz am Freitag, 13. Oktober in Hannover.

"Wähler korrigieren"

Die Wähler würden korrigieren, was fälschlicherweise von einer Person ausgelöst worden sei, so der SPD-Chef in Anspielung auf den Wechsel der grünen Landtagsabgeordneten Elke Twesten zur CDU. Das Manöver hatte Anfang August Weils rot-grüne Regierungskoalition um ihre Mehrheit gebracht.

SPD in Umfrage vorn

In Niedersachsen steht daher am Sonntag eine vorgezogene Landtagswahl an. Nach jüngsten Umfragen führt die SPD von Ministerpräsident Weil mit 34,5 Prozent vor der CDU, die auf 33 Prozent kommt.