Welt 

Weil redet mit den Grünen - und hofft auf die Ampel

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, r.) will zuerst mit seinem bisherigen Koalitionspartner, den Grünen, reden. Ihr bislang wichtigster Vertreter ist Vize-Regierungschef und Umweltminister Stefan Wenzel.
Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, r.) will zuerst mit seinem bisherigen Koalitionspartner, den Grünen, reden. Ihr bislang wichtigster Vertreter ist Vize-Regierungschef und Umweltminister Stefan Wenzel.

Hannover. Nach ihrem Sieg bei der Landtagswahl in Niedersachsen will die SPD zuerst mit den Grünen über Koalitionsmöglichkeiten reden. "Das gehört sich so", sagte der Parteichef und Ministerpräsident Stephan Weil am Montagabend in der NDR Sendung-"Hallo Niedersachsen". Klar sei aber, dass es alleine mit den Grünen nicht für eine Regierungsbildung reichen werde.

In SPD-Parteikreisen hieß es, man wolle auch mit CDU und FDP noch in dieser Woche zu ersten Gesprächen zusammenkommen. Konkrete Termine waren aber zunächst nicht zu erfahren.

Weil hielt daran fest, dass die SPD auch der FDP Gespräche anbieten werde, obwohl die Liberalen eine Ampel-Koalition mit SPD und Grünen bisher klar ausgeschlossen hätten.