Welt 

Ferreros „Kinder“-Schokolade soll es 2018 auch als Eis geben

Ferreros Klassiker unter den „Kinder“-Produkten: die Schokolade.
Ferreros Klassiker unter den „Kinder“-Produkten: die Schokolade.
Foto: Ferrero
„Kinder“-Schokolade kommt ins Eisfach. Ferrero kooperiert dafür mit Eiscreme-Experte Unilever. Deutschland ist eines der Testländer.

Berlin.  Mars Inc. macht es mit Snickers, Twix und Co. schon lange, jetzt zieht Ferrero nach und bringt eine Eisversion seiner „Kinder“-Schokoriegel auf den Markt. Wie am Dienstag bekannt wurde, arbeiten die Italiener dafür mit dem niederländisch-britischen Verbrauchsgüterkonzern Unilever zusammen.

Dort kennt man sich mit der Vermarktung von Eiscreme aus – gehören zu Unilever doch so bekannte Marken wie „Magnum“, „Cornetto“ oder „Ben & Jerry’s“. In welcher Form das Eis in den Handel kommt – ob etwa als größere Version eines „Kinder“-Riegels oder als Überraschungs-Ei zum Auslöffeln –, wollte Ferrero auf Anfrage am Dienstag noch nicht mitteilen.

„Kinder“-Eis nur in vier Ländern im Handel

Auch über den genauen Start schweigen sich Ferrero und Unilever aus. Nur so viel ist klar: Deutschland ist eines der wenigen Länder, in denen das neue Sortiment getestet wird. Außer hierzulande wird das „Kinder“-Eis zunächst nur in Frankreich, Österreich und der Schweiz angeboten.

Darum ist das Überraschungs-Ei Kult
Darum ist das Überraschungs-Ei Kult

(cho)