Welt 

Rot und Schwarz: Heute Vorentscheidung für Große Koalition?

Worauf werden sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, r.) und sein CDU-Kontrahent Bernd Althusmann heute verständigen? (Archivbild vom Wahlabend am 15. Oktober)
Worauf werden sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, r.) und sein CDU-Kontrahent Bernd Althusmann heute verständigen? (Archivbild vom Wahlabend am 15. Oktober)
Foto: dpa

Hannover. Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen starten SPD und CDU am heutigen Mittwoch ihre Sondierungsgespräche über eine mögliche gemeinsame Regierung. Es gilt als wahrscheinlich, dass sich die Delegationen auf die Aufnahme von Koalitionsgesprächen verständigen werden.

Für Mittwochabend haben sowohl die SPD als auch die CDU Sitzungen der Parteivorstände geplant. Aus der Landtagswahl am 15. Oktober war die regierende SPD als Siegerin hervorgegangen, es reicht aber nicht für die Fortsetzung des rot-grünen Regierungsbündnisses von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Die oppositionelle CDU musste herbe Verluste hinnehmen und wurde zweitstärkste politische Kraft. Die Hoffnung von CDU-Spitzendkandidat Bernd Althusmann, gemeinsam mit FDP und Grünen eine sogenannte Jamaika-Koalition zu bilden, ist am Nein der Grünen gescheitert. Auf der anderen Seite hat die SPD keine Chance, eine Ampel-Koalition mit Liberalen und Grünen einzugehen - die FDP hat Weil dafür einen Korb gegeben.