Welt 

Neuer Landtag: Da sitzt die AfD

Der künftige Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. Hier nehmen auch die 20 Abgeordneten aus der Region38 Platz.
Der künftige Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. Hier nehmen auch die 20 Abgeordneten aus der Region38 Platz.
Foto: dpa

Hannover. Im künftigen niedersächsischen Landtag wird die neu vertretene AfD-Fraktion ganz rechts neben den CDU-Abgeordneten sitzen. Dies teilte Landtagssprecher Kai Sommer am Freitag in Hannover mit. Die anderen im Landtag vertretenen Parteien werden wie bisher sitzen: Neben der CDU sitzt die FDP, daneben die SPD und dann die Grünen. SPD und CDU werden laut Sommer auch dann nicht nebeneinander sitzen, sollten sie zu einer großen Koalition zusammenfinden.

Zur ersten Sitzung wird sich der neue Landtag am 14. November um 11.30 Uhr treffen. Die Abgeordneten werden dann den neuen Landtagspräsidenten wählen. Die SPD ist im neuen Landtag größte Fraktion und hat 55 Sitze, die CDU hat 50, die Grünen 12, die FDP 11 und die AfD 9.