Welt 

Weihnachtsmarkt-Schuss war menschlicher Fehler

Schwer bewaffnete Polizisten gehen über einen Weihnachtsmarkt. (Archivbild)
Schwer bewaffnete Polizisten gehen über einen Weihnachtsmarkt. (Archivbild)
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Fehler eines Beamten sind Ermittlungen zufolge der Grund für einen versehentlichen Schuss aus einer Maschinenpistole der Polizei nahe des Weihnachtsmarktes in Hannover.

Nach einer Untersuchung könne ein technischer Defekt ausgeschlossen werden, teilte die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen am Mittwoch, 20. Dezember, mit.

"Auf Grundlage der mir nun vorliegenden Untersuchungsergebnisse gehe ich in beiden Fällen von Handhabungsfehlern aus, die nicht passieren dürfen", sagte Polizeipräsidentin Christiana Berg.

Der Schuss hatte sich am Montag vergangener Woche am Rande des Weihnachtsmarktes gelöst. Am Mittwoch gab es einen ähnlichen Zwischenfall auf einem Polizeigelände.

Braunschweig 

Demo in Göttingen: Braunschweiger Polizisten als Schläger?

Mehr lesen