Welt 

Gegen den Trend: Weniger Tierversuche in Niedersachsen

In Niedersachsen sind die Tierversuche zurückgegangen (Symbolbild).
In Niedersachsen sind die Tierversuche zurückgegangen (Symbolbild).
Foto: Friso Gentsch/dpa

Hannover. Gegen den Bundestrend ist die Zahl der genehmigten Tierversuche in Niedersachsen im Jahr 2016 zurückgegangen. Landesweit wurden 286.267 Tiere für wissenschaftliche Vorhaben verwendet, 52.480 weniger als ein Jahr zuvor.

Die Ursachen dafür könnten vielfältig sein, teilte das Agrarministerium in Hannover mit.

Tierversuchsrecht ist Bundessache, Niedersachsen muss alle Versuche genehmigen, die geltendem Recht entsprechen. Bundesweit stieg die Zahl der Tierversuche 2016 abermals an - insgesamt wurden 2,8 Millionen Tiere eingesetzt. Im Frühjahr hatte das niedersächsische Wissenschaftsministerium einen neuen Forschungsverbund vorgestellt, der Alternativen zu solchen Experimenten suchen soll. Er wird mit 4,5 Millionen Euro gefördert.

Die Zahlen für das Jahr 2017 wurden noch nicht ermittelt.

Welt 

Türkei-Flagge: Twitter-Profil von Spiegel-Chef gehackt

Ein Foto von Erdogan und ein türkischer Schriftzug: Der Screenshot zeigt den gehackten Twitteraccount von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer.
Ein Foto von Erdogan und ein türkischer Schriftzug: Der Screenshot zeigt den gehackten Twitteraccount von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer.
Foto: --- / dpa
Hacker haben zeitweise den Twitter-Account des Spiegel-Chefs übernommen. Zu sehen waren ein Bild von Erdogan und eine Türkei-Flagge.
Mehr lesen