Welt 

Neuer Feiertag schon Ende Februar?

Hannover. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hält es für denkbar, dass die Landesregierung bereits im kommenden Monat einen Gesetzentwurf für die Einführung eines neuen Feiertags vorlegt. Er sei derzeit zu dem Thema nicht nur im Gespräch mit unterschiedlichen Interessensvertretern, sondern spreche auch mit anderen norddeutschen Ländern über eine gemeinsame Lösung, sagte Weil am Dienstag in Hannover.

"Wenn Sie mich nach einer persönlichen Einschätzung fragen, ohne mich darauf festzunageln: Ich gehe davon aus, dass wir etwa Ende Februar mit einem Gesetzesentwurf in den Landtag gehen können."

Reformationstag im Rennen

Sowohl Weil als auch der CDU-Landesvorsitzende, Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, hatten in der Vergangenheit mehrfach den Reformationstag als neuen Feiertag in Niedersachsen vorgeschlagen. Dagegen hatten sich unter anderem die jüdischen Gemeinden und die katholischen Bistümer ausgesprochen