Welt 

Großbrand in Hannover: Kleiderlager abgebrannt

Wegen des Großfeuers gab die Polizei sogar eine Warnung an die Autofahrer auf der A2 heraus.
Wegen des Großfeuers gab die Polizei sogar eine Warnung an die Autofahrer auf der A2 heraus.
Foto: A. Sartorius/dpa

Hannover. In Hannover ist bei einem Großbrand eine Lagerhalle zerstört worden. "Der vordere Teil der Halle ist komplett abgebrannt und zusammengestürzt, den hinteren konnten wir halten", sagte ein Feuerwehrsprecher am frühen Freitag. Verletzte gab es nicht.

Im zusammengestürzten Teil der Halle war Bekleidung gelagert, im hinteren befand sich Autozubehör. Wegen des Rauchs und der damit einhergehenden Sichtbehinderung gab die Polizei vorübergehend eine Warnmeldung für die nahegelegene Autobahn 2 heraus, wie ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen mitteilte.

Die Feuerwehr war mit etwa 240 Einsatzkräften vor Ort. "Das Feuer ist unter Kontrolle", teilte ein Feuerwehrsprecher gegen 1.30 Uhr mit. Zu diesem Zeitpunkt rauchte es allerdings noch immer.

"Unter den Trümmern sind noch Glutnester, die löschen wir weiterhin ab." Bis in die frühen Morgenstunden sollten noch Feuerwehrleute vor Ort sein. Warum das Feuer ausbrach, ist bislang unklar.