Welt 

Bahnhof Lehrte: Schläger verletzt jungen Syrer

In einem in den Bahnhof Lehrte eingefahrenen S-Bahn-Zug nach Hannover hat sich der Angriff auf den 16-Jährigen ereignet.
In einem in den Bahnhof Lehrte eingefahrenen S-Bahn-Zug nach Hannover hat sich der Angriff auf den 16-Jährigen ereignet.
Foto: Hydro/ CC BY-SA 4.0

Lehrte. Ein Unbekannter hat einen 16-jährigen syrischen Flüchtling im Bahnhof Lehrte mit mehreren Faustschlägen gegen den Kopf verletzt. Bereits beim Einsteigen in die S-Bahn 7 in Richtung Hannover habe der Mann den vor ihm gehenden Jugendlichen in den Rücken gestoßen.

Im Zug selbst sei es dann zu den Faustschlägen gekommen, teilte die Bundespolizeiinspektion Hannover am Samstagnachmittag mit. Der 16-Jährige habe eine Risswunde am Ohr sowie eine Prellung an der Stirn erlitten.

Beschrieben wird der Täter so:

  • Etwa 40 Jahre alt.
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß, normale Figur.
  • Glatze, kein Bart.
  • Bekleidet war er mit einem grauen Mantel, außerdem trug er eine Schiebermütze.
  • Grüne Umhängetasche.

Die Tat ereignete sich bereits am Donnerstag gegen 13.30 Uhr. Ein Mitschüler des Jugendlichen habe schlichten wollen; daraufhin sei auch dieser von dem Unbekannten geschlagen worden. Anschließend flüchtete der Täter in Unbekannte Richtung.

Die Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0511/303650