Welt 

Weggeflext: Hakenkreuz von Kirchglocke entfernt

Die Kirchglocke in Schweringen ist jetzt wieder "clean" wie es in einem Bekennerschreiben heißt (Symbolbild).
Die Kirchglocke in Schweringen ist jetzt wieder "clean" wie es in einem Bekennerschreiben heißt (Symbolbild).
Foto: Uwe Anspach / dpa

Schweringen. Unbekannte haben ein Hakenkreuz von einer Kirchenglocke in Schweringen im Kreis Nienburg entfernt. "Das ist so", sagte Pfarrer Jann-Axel Hellwege am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Weitere Auskünfte wollte er nicht geben.

Bekennerschreiben

Zuvor hatte die Zeitung "Die Harke" (Dienstag) berichtet, dass das Symbol auf der aus der Nazi-Zeit stammenden Glocke weggeflext wurde. Auch ein Sprecher der Landeskirche bestätigte den Vorfall gegenüber dpa. Noch im Verlauf des Tages werde es eine Erklärung der Landeskirche dazu geben. "Die Harke" zeigte das Foto eines Bekennerschreibens mit der Überschrift "Frühjahrsputz 2018".

Jetzt läutet sie wieder

Die Gemeinde hatte im März entschieden, dass die Glocke wieder läuten sollte. Der übergeordnete Kirchenkreis Nienburg hatte damals Probleme mit dem Schritt, die Gemeinde sei in ihrer Entscheidung aber eigenständig. Nachdem eine öffentliche Diskussion zu der Glocke mit dem eingeprägten 35 mal 35 Zentimeter großen Hakenkreuz aufkam, war die Glocke in der Kreuzkirche einige Monate zuvor außer Betrieb genommen worden.