Welt 

Zeitreise: Mehr Oldtimer auf den Straßen unterwegs

Horst und Hermine Beilharz aus Wolfsburg sind mit ihrem Oldtimer bereits bis nach Großbritannien gereist (Archivbild).
Horst und Hermine Beilharz aus Wolfsburg sind mit ihrem Oldtimer bereits bis nach Großbritannien gereist (Archivbild).
Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Hannover. Geschwungene Linien, viel Chrom, stolzer Spritverbrauch - das zeichnet viele Oldtimer aus, deren Zahl stetig zunimmt. Rund 44.500 Fahrzeuge mit Historien-Kennzeichen waren nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes zum Stichtag 1. Januar 2018 auf Niedersachsen Straßen unterwegs - über zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor.

"H" wie "historisch"

Das "H" am Ende des Kfz-Kennzeichens dürfen nur Fahrzeuge führen, die älter als 30 Jahre sind und als "historisches Kulturgut" gelten. Für den Halter kann dies Vorteile bei der Versicherung und dem Kfz-Steuersatz haben. Deutschlandweit waren zu dem Stichtag 477.386 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen (+10,9 Prozent) registriert.